Firmengeschichte

1933

Am 10. März 1933 wurde von Hermann Loch sen. und seinem Freund Eduard Kunz, die das Schlosserhandwerk erlernten, die Firma Loch + Kunz, Heizungsbau im Stadtteil Oberstein gegründet. Nach der Lehre und Gesellenzeit arbeitete Hermann Loch sen. bei der Firma Gebr. Sulzer in Ludwigshafen/Rh., die u. a. Heizungsanlagen einbauten. Bei dieser Firma erlernte er das Heizungsbauer-Handwerk, u. a. war er von 1929 bis Jan. 1933 auf Baustellen in der Schweiz zum Bau von Heizungen beschäftigt.

 

1939 - 1945

Kriegsteilnahme

 

1945 - 1952

Mit einem Handkarren, einem Fahrrad und Motorrad ging es mit dem Einbau von Heizungsanlagen weiter. Der erste Kleintransporter wurde 1952 gekauft.

 

1958

Ein kleines Bürogebäude wurde im Stadtteil Oberstein in der Fallbachstrasse 48 errichtet. Gleichzeitig wurde der erste Techniker für die Planung von Heizungsanlagen eingestellt.

 

1962

Dieses Büro wurde nach wenigen Jahren zu klein. Es wurde ein größeres Bürogebäude in der Fallbachstrasse 46 errichtet.

1962 - 1965In dieser Zeit erlernte der älteste Sohn, Hermann L. Loch jr. das Handwerk des Zentralheizungs- und Lüftungsbauer.

1968 - 1969Nach dem Wehrdienst besuchte Hermann L. Loch jr. die Meisterschule für Heizungsbau in Stuttgart. Ablegung der Meisterprüfung im Zentralheizungs- und Lüftungsbauer-Handwerk als jüngster Meister in Deutschland.

 

1970

Ab dieser Zeit wurden Lehrlinge in den Berufsfeldern Zentralheizungs- u. Lüftungsbauer, Technische Zeichner und Bürokaufleute ausgebildet.

 

1974

Hermann L. Loch jr. legte die Zusatzprüfung für Installation und Wartung von Gas-Versorgungsleitungen ab.

 

1977

Nach Schulungen über Planung und Bau von Solaranlagen wurden die ersten Anlagen eingebaut - damals noch ausschließlich für die Warmwasserbereitung, auch über das hiesige Gebiet hinaus- am Mittelrhein, in der Pfalz und in England auf der Kanalinsel Sark.

 

1982

Nach dem Ausscheiden von Eduard Kunz und einem weiteren Gesellschafter erfolgte die Übernahme von Hermann L. Loch jr. als alleiniger Inhaber der Firma.

 

1984
Von der Stadt Idar-Oberstein wurde ein neben dem Betriebsgebäude liegendes Grundstück erworben, da eine Erweiterung unumgänglich geworden war.

 

1985

Ein größeres Ausstellungs-, Schulungs- und Lagergebäude wurde in der Fallbachstrasse 44 errichtet.

 

1994

Ab diesem Zeitraum wurden auch Sanitärinstallationen und der Einbau von Bädern, sowie Regenwasser-Nutzungsanlagen ausgeführt. Dafür wurde ein Gas- und Wasserinstallations-Meister eingestellt.

 

1998 - 2002

Durch die Ausweitung der Geschäftsfelder über Wasser-Installationen und Klimaanlagen, sowie als Vertragspartner von namhaften Herstellern, wurde ein Materialersatzteillager erforderlich. Es wurden verstärkt Solaranlagen für die Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung, sowie die ersten vollautomatischen Holzpellet Heizkesselanlagen von uns eingebaut.

 

2004

Ab dieser Zeit wurde auch verstärkt der Einbau von Gasbrennwertgeräten, sowie Öl-Brennwertkessel vorgenommen.

 

2005

Einbau von Wärmepumpen für Heizungs- und Warmwasserbereitung.

 

2007

Thomas Loch, Neffe und zukünftiger Firmennachfolger von Hermann L. Loch, hat im November erfolgreich seine Meisterprüfung als Installateur und Heizungsbauer bei der HWK in Koblenz abgelegt, nachdem er zuvor schon hier im Betrieb seine Ausbildungs- und Gesellenzeit absolviert hatte.

 

2008

Am 10. März feierte der Betrieb sein 75-jähriges Firmenjubiläum und wurde dafür von der HWK Koblenz mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet. Bei diesen Feierlichkeiten konnte Herr Loch zahlreiche Kunden, langjährige Geschäftspartner und Freunde der Firma begrüßen.Überreichung der Urkunde durch Herrn Fuhr von der HWKIm April/Mai wurden in den Betriebsgebäuden eine Solaranlage und eine Wärmepumpe installiert, die neben weiteren Anlagen in den Ausstellungsräumen von interessierten Kunden jederzeit besichtigt werden können.

 

2009
Seit dem 01.01.2009 hat Hermann L. Loch seinen Neffen Thomas Loch als Mitgesellschafter in das Unternehmen aufgenommen.

2010
Am 8. Mai fand im Rahmen der Bundesweiten Aktion „Woche der Sonne“ ein Aktionstag auf unserem Betriebsgelände statt, der von unsern und vielen neuen Kunden sehr gut besucht wurde und wir uns auf diesem Weg nochmals bedanken möchten.

Nach Absolvierung mehrerer Weiterbildungen und Schulungsmaßnahmen im Bereich Solare Stromerzeugung wurden auch die ersten Installationen von Photovoltaikanlagen durchgeführt.

 

2011

Durch ständig steigende Energiekosten werden vermehrt Regenerative Energien, wie solarthermische- und Holzpelletanlagen, geplant und eingebaut.

 

2012

Durch den weiteren Anstieg des Gas- und Ölpreises, stieg die Nachfrage nach regenerativen Energien weiter an. Hierdurch wurde die Anzahl der Neuinstallationen von Pellet- und Solaranlagen zur Heizungsunterstützung und Warmwasserbereitung in diesem Jahr gegenüber dem Vorjahr verdoppelt.

 

2013

Dieses Jahr feiern wir unser 80-jähriges Firmenjubiläum, und Danken alle unseren Kunden für Ihr uns entgegengebrachtes Vertrauen und hoffen auf eine weitere so gute Zusammenarbeit.

 

2015

Zum 01.01.2015 hat Thomas Loch die Geschäftsanteile von seinem

Onkel Hermann L. Loch übernommen, der somit als Mitgesellschafter nach über 50 Jahren Betriebszugehörigkeit in den wohlverdienten Ruhestand ausscheidet.

 

 

© 2019 by LOCH-KUNZ